Adressdatenbank, Deutschlandweite Orts- und Gerichtssuche
Quelle: Justiz NRW

Adressdatenbank

Deutschlandweite Orts- und Gerichtssuche

Hinweise

Was finden Sie in der Adressdatenbank?

Die Datenbank enthält Verknüpfungen zwischen den Orten in der Bundesrepublik Deutschland mit deren örtlich zuständigen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten und der Staatsanwaltschaften.

Bitte beachten Sie, dass nach dem Prozessrecht nach dem Streitgegenstand ein anderes Gericht ausschließlich örtlich zuständig sein kann. Das bedeutet, dass es zu den angezeigten Ergebnissen in Einzelfällen zu Abweichungen kommen kann.

Soweit für Familiensachen, Mahnsachen, Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungssachen, das Insolvenzverfahren, Handels- und Genosschenschafts-, Vereins- und Partnerschaftsregistersachen ein anderes Amtsgericht zuständig ist, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis. Weitere Zuständigkeitsübertragungen sind bisher nicht enthalten.

Die Zuständigkeiten der Fachgerichte (Arbeits-, Finanz-, Sozial- und Verwaltungsgerichte) werden ebenfalls angezeigt.

Genauere Auskünfte zur Zuständigkeit der Gerichte erteilen Ihnen die Vertreter der rechtsberatenden Berufe (sprich: Rechtsanwälte, Notare, usw.) oder aber die Rechtsantragstelle Ihres örtlichen Amtsgerichts.

Wie führt die Zuständigkeitssuche schnell zum gewünschten Ergebnis?

Sie geben Ihren Wohnort und/ oder dessen Postleitzahl ein.

Postleitzahl:

Um ein möglichst schnelles Ergebnis zu erlangen, geben Sie die PLZ 5-stellig ein.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, mit weniger Stellen der PLZ die Suche durchzuführen. In diesen Fällen leiten Sie Zwischenseiten zur Konkretisierung Ihrer Suchanfrage soweit dies erforderlich ist.

Geben Sie etwa die ersten 4 Stellen einer Postleitzahl und ist diese Angabe eindeutig, wird aber auch in diesem Fall direkt das Ergebnis angezeigt!

Ort:

Der Ort kann vollständig oder teilweise eingetragen werden. Abkürzungen sind ohne Zusätze wie etwa "*" einzugeben.

Beispiel: Der Ort Düsseldorf kann auch durch die Eingabe "Düssel" aufgefunden werden.

Auch in diesen Fällen werden Sie als Nutzer - soweit dies notwendig ist - zur Verfeinerung der Suchanfrage geleitet. Auch bei Abkürzungen gilt, dass das Suchergebnis angezeigt wird, sobald dies eindeutig ist. Wird der Ort mit dem Zeichen # abgeschlossen, werden nur die Orte ausgegeben, die mit der Eingabe übereinstimmen.

Sollten an einem Ort mehrere gleichartige Gerichte (z.B. mehrere Amtsgerichte in Essen) vorhanden sein, enthält die Zwischenseite am Ende einen entsprechenden Hinweis und die Möglichkeit, sich die Details zu jedem der Gerichte anzeigen zu lassen.

Wie suche ich die Zuständigkeit nach mehr als einem Ort?

Die Suche nach mehreren Gerichtszuständigkeiten muss nacheinander erfolgen. Hintergrund ist, dass die Verknüpfung zwischen Ort und Gericht eindeutig bleiben muss.

Daher sind in diesem Fall mehrere Abfragen notwendig.

Wie führt die Behördensuche schnell zum gewünschten Ergebnis?

Einerseits können Sie nach den Gerichten bzw. Behörden eines Bundeslandes oder an einem bestimmten Ort suchen. Für die Ortseingabe gelten die vorstehenden Erläuterungen entsprechend. Alternativ können Sie auch nach bestimmten Behörden suchen.

Nicht alle Kombinationen sind möglich, so widerspricht sich z.B. die Auswahl "Bundesgerichte/-behörden" und "Amtsgerichte". In diesen Fällen wird eine Fehlermeldung ausgegeben.

Bei der Suche nach allen Gerichten/Behörden werden keine Angaben zu Abteilungen der Amtsgerichte (z.B. für Insolvenzverfahren) ausgegeben, bitte suchen Sie ggf. gezielt nach diesen Angaben.

Bitte beachten Sie, dass die Ausgabe auf 150 Ergebnisse beschränkt werden muss.


Zurück zur Suche Kontakt